Es ist besser, unvollkommen anzupacken, als perfekt zu zögern.
(T.A. Edison)

Produkt des Monats:
Schlemmerli Forellenfilets

Spezialitäten aus der Räucherkammer.

Passendes Rezept
Forellenfilets geräuchert mit Spargel

Zutaten

  • je 250 g grüner und weißer Spargel
  • etwas Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 hart gekochte Eier (der Eigelb-Kern sollte noch ein wenig weich sein)
  • 100 g Cocktailtomaten
  • 250 g geräucherte Forellenfilets  (=2 Packungen)
  • 1-2 EL milder Kräuteressig
  • 1 Teel. Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas geriebener Meerrettich (am besten LIEBLINGSKREN)
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ca. 75 g saure Sahne
  • 4 TL Schlemmerli Forellenkaviar
  • Frisch gehackten Dill zum Garnieren

Zubereitung

  1. Den Spargel waschen. Die weißen Stangen bis unter die Köpfe, die grünen nur im unteren Drittel schälen. Die Enden abschneiden. Reichlich leicht gesalzenes Wasser mit dem Zucker aufkochen. Den weißen Spargel darin 15–20 Minuten garen. Nach 10 Minuten Garzeit den grünen Spargel zugeben und mit garen. Anschließend den Spargel aus dem Wasser heben, abtropfen und abkühlen lassen.
  2. Die Eier schälen und vierteln. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Spargel und Cocktailtomaten auf Portionstellern anrichten. Die Forellenfilets in große Stücke schneiden und auf den Spargel legen.
  3. Kräuteressig, Zitronensaft und Olivenöl sowie Meerrettich, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und kräftig aufschlagen. Die Vinaigrette über den Salat und den Fisch gießen.
  4. Die saure Sahne cremig rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf jede Salatportion einen dicken Klecks davon geben, diesen mit Kaviar, den Eivierteln und dem Dill garnieren.       Dazu passt am besten frisches Weißbrot oder auch gebutterte Toastscheiben.

Der Marine Stewardship Council (MSC) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Fisch­bestände weltweit zu sichern. Sie setzen sich in der Öffentlichkeit für die umweltfreundlichste Wahl bei Fisch und Meeresfrüchten ein.

Schlemmerli ist dabei, möglichst alle in Frage kommende Rohware auf MSC umzustellen, d.h., diese Produkte werden aus einer Fischerei stammen, die entsprechend den Umweltstandards des Marine Stewardship Council für eine gut geführte und nachhaltige Fischerei zertifiziert wurde.

Hier geht es zur Homepage des MSC.

Wir sind Mitglied im Bundesverband der Deutschen Fischindustrie und des Fischgroßhandels e.V.

© Copyright - Ehresmann Feinkost-Vertrieb KG