Eine Lösung hatte ich, aber die passte nicht zum Problem.
(Sprichwort aus Kanada)

Produkte des Monats:
Schlemmerli Tagliatelle

Frische Pasta-Spezialität aus bestem Hartweizen und Ei – direkt aus Italien! 

Passendes Rezept:
Tagliatelle mit Steinpilzen

Zutaten für 1- 2 Portionen—je nach Hunger resp. Vorspeise oder Hauptgang

  • 1 Packung 250g Schlemmerli Tagliatelle
  • Ca 400 frische Steinpilze
  • 1 kleine Zwiebel (fein gehackt)
  • 1 kleine Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 1 Eßl. Butter
  • 1 Eßl. Olivenöl
  • Ca 50 ml trockener Weißwein
  • 1 Becher Kochsahne (z.B. Rama Crème fine)
  • 2 Eßl. frische glatte Petersilie (fein gehackt)
    Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • frisch geriebene Muskatnuss

Die Steinpilze putzen, trocken abreiben und längs in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Butter und Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Pilze darin bei starker Hitze auf jeder Seite ca. 2 Min. braten. Zwiebel und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Den Wein hinzufügen und kurz einköcheln lassen. Dann die Sahne dazu geben und ebenfalls leicht einköcheln lassen. Die Hälfte der Petersilie untermischen, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskatnuss würzen.

Die Schlemmerli Tagliatelle nach Packungsanweisung kochen (Achtung: geht sehr schnell!) und abtropfen lassen – mit den Steinpilzen mischen. Mit der restlichen Petersilie garnieren und mit grob gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Der Marine Stewardship Council (MSC) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Fisch­bestände weltweit zu sichern. Sie setzen sich in der Öffentlichkeit für die umweltfreundlichste Wahl bei Fisch und Meeresfrüchten ein.

Schlemmerli ist dabei, möglichst alle in Frage kommende Rohware auf MSC umzustellen, d.h., diese Produkte werden aus einer Fischerei stammen, die entsprechend den Umweltstandards des Marine Stewardship Council für eine gut geführte und nachhaltige Fischerei zertifiziert wurde.

Hier geht es zur Homepage des MSC.

Wir sind Mitglied im Bundesverband der Deutschen Fischindustrie und des Fischgroßhandels e.V.

Dank der Umstellung auf Ökostrom erreicht die Firma Ehresmann Feinkost-Vertrieb GmbH & Co. KG für den Zeitraum vom 01. Dezember 2017 bis zum 30. November 2019 Klimaneutralität im berechneten Stromverbrauch.

Es werden bis zu 215 Tonnen CO₂ klimawirksam vermieden.