Nicht, wenn Dir jemand fehlt, vereinsamst Du, sondern wenn Du niemanden fehlst.
(Michael Rumpf)

Produkte des Monats:
Schlemmerli Surimi Riesen-Garnelen

In Garnelenform gepresst. Entweder in Lake oder in feinem Kräuter-Knoblauch-Öl.

Passendes Rezept:
Sommerlicher Surimi-Salat

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Becher Schlemmerli SURIMI Garnelen Zitrone/ Minze (oder in Chiliöl oder in Knoblauchöl oder Barbecue oder mediterranen Kräutern oder in Lake)
  • 150gr gemischte zarte Salatblätter (Mix findet Sie bereits geputzt in den Kühlregalen der Supermärkte)
  • 6 kleine Tomaten
  • 1kl rote Paprika
  • Olivenöl
  • Branntweinessig
  • 1 Teel. Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Eßl. fein gehackte Petersilie
  • 3 Frühlingszwiebeln fein gehackt
  • Minze zum Garnieren

Salat waschen und trocken tupfen

Die Tomaten und den Paprika (entkernt) ebenfalls waschen und klein schneiden.

Aus Essig, Öl etc. eine Salatsauce herstellen.

Die Schlemmerli Surimi Garnelen jeweils in 4 Stücke schneiden.

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und miteinander vermengen, dazu frisches Baguette und gekühlten Wein reichen – der laue Sommerabend wird somit leicht und kulinarisch zum Highlight des Tages.

Der Marine Stewardship Council (MSC) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Fisch­bestände weltweit zu sichern. Sie setzen sich in der Öffentlichkeit für die umweltfreundlichste Wahl bei Fisch und Meeresfrüchten ein.

Schlemmerli ist dabei, möglichst alle in Frage kommende Rohware auf MSC umzustellen, d.h., diese Produkte werden aus einer Fischerei stammen, die entsprechend den Umweltstandards des Marine Stewardship Council für eine gut geführte und nachhaltige Fischerei zertifiziert wurde.

Hier geht es zur Homepage des MSC.

Wir sind Mitglied im Bundesverband der Deutschen Fischindustrie und des Fischgroßhandels e.V.

Dank der Umstellung auf Ökostrom erreicht die Firma Ehresmann Feinkost-Vertrieb GmbH & Co. KG für den Zeitraum vom 01. Dezember 2017 bis zum 30. November 2019 Klimaneutralität im berechneten Stromverbrauch.

Es werden bis zu 215 Tonnen CO₂ klimawirksam vermieden.